Lehrkräfte müssen zumehmend Lernmanagerinnen und Lernmanager sein. Sie stehen nicht mehr auf der Bühne vor, sondern neben den Lernenden - physisch und virtuell. Dazu benötigen sie entsprechende Arbeitsumgebungen, so, wie die Schülerinnen und Schüler Lernumgebungen benötigen. Digitalisierung in der Schule bedeutet, ein stabiles und sicheres Fundament an Technik und Diensten zur Verfügung zu stellen, um so in der virtuellen Welt, aber auch über sie zu lernen.
Im Impuls wird das Beispiel des Schulnetzes Hall in Tirol skizziert, das am Weg zu solchen Lernumgebungen schon recht weit fortgeschritten ist. Dies hat dazu geführt, dass mittlerweile in den Lehrkörpern wesentlich mehr über pädagogische, didaktische und methodische Themen diskutiertt wird als über IT-Technik. So kam es etwa auch im Rahmen eines Schulneubaues zur Umsetzung einer Clusterschule.
 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Logo-Forum


logo Littera SC-webseite



Copyright © BildungOnline  All Rights Reserved.